Informationen zu Covid-19

Einer Bitte des Bundesministeriums folgend veröffentlichen wir den Brief des Bundesministers Dr. Heinz Faßmann, den dieser an die Eltern und Erziehungsberechtigten richtet, auch auf diesem Weg.

Brief an die Eltern und Erziehungsberechtigten

Sehr geehrte Eltern!

Wie Sie sicher im Vorfeld aus den Medien erfahren haben, wurden vom Nationalrat für das Schuljahr 2019/2020 mehrere schulrechtliche Änderungen beschlossen. Mit dem Informationsschreiben im Anhang, das Sieauch per Mail bekommen, informieren wir Sie über einige wichtige Punkte, welche sich vor allem auf Zeugnisse mit negativen Noten beziehen. Beachten Sie bitte, dass diese Informationen nur für das heurige Schuljahr gelten!

Dr. Renate Oswald

Informationsschreiben zu Zeugnissen mit negativen Noten

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Sie haben in den folgenden Wochen bis Schulschluss, in denen nur immer ein Teil der SchülerInnen in der Schule anwesend ist, die Möglichkeit ihr Kind in der Zeit, in der ihr Kind daheim wäre, bei uns betreuen zu lassen. Um besser planen zu können bitten wir Sie wiederum ihr Kind für die benötigten Tage anzumelden!

KW 27/28 29.6.-9.7.2020  Betreuungsbedarf für Woche 27+28 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Wiederhochfahren der Schulen ist einerseits für uns alle eine Freude – viele Schüler/-innen haben mir mitgeteilt, wie sehr ihnen die Freunde und auch die Lehrer/-innen fehlen – andererseits fühlen wir alle die große Verantwortung für unser aller Gesundheit. Aber wenn wir alle gemeinsam mitdenken, wird es uns hoffentlich gelingen, für die Sicherheit aller zu sorgen.

Der Unterricht für die Unterstufe beginnt am 18.5. 2020, bis dahin dauert das Distance-Learning an.

Der Unterricht für die Oberstufe beginnt am 3.6. 2020, bis dahin dauert das Distance-Learning an.

 Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

da fast täglich neue Informationen und Richtlinien aus dem Ministerium einlangen, darf ich Sie über den aktuellen Stand der Dinge informieren.

Nachdem nun ein neues Monat beginnt und ein Ende des Homeschoolings nicht in Sicht ist, möchten wir Sie über das Vorgehen der Bildungsdirektion, die TaBe betreffend, informieren.

Der Betreuungsbeitrag ist für die Zeit, in der die Schule geschlossen und die TaBe daher nicht in Anspruch genommen wird, nicht zu bezahlen. Wir sind über das genaue Vorgehen der Bildungsdirektion noch nicht informiert worden, aber wenn der Betreuungsbeitrag eingezogen werden sollte, bekommen Sie diesen rückerstattet. Wann die Rückerstattung erfolgen wird, können wir noch nicht sagen. Sie werden aber natürlich, sobald wir davon in Kenntnis gesetzt werden, informiert.

Des Weiteren ist der Essensbeitrag für April nicht zu bezahlen! Bitte stornieren Sie den Dauerauftrag. Das Essen muss erst dann wieder bezahlt werden, wenn die Nachmittagsbetreuung und das Essen wieder in Anspruch genommen werden.

Wir hoffen, dass wir damit einige Ihrer offenen Fragen beantworten konnten. Bei Wünschen, Fragen oder Beschwerden stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen schöne Osterferien und Frohe Ostern! Bleiben Sie gesund!

Birgit Niesenbacher und Daniela Urach
(Leitung der TaBe Rein)   

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

für alle, die Probleme damit haben, die von den Klassenlehrer/-innen zur Verfügung gestellten Übungsaufgaben auszudrucken, liegen ausgedruckte Materialien zu allen Fächern in der Schule (Tisch vor der Verwaltung, Hauptgebäude 1. Stock) zur Abholung bereit. Vielfach sind Lösungen beigegeben, ansonsten können die Arbeitsaufgaben auch zur Korrektur in der Schule deponiert werden (Bitte Namen und Klasse angeben).

Die Schule ist vormittags immer geöffnet, benutzen Sie bitte den Lift.

Falls Sie während der Osterferien Material abholen wollen, bitten wir Sie, davor kurz mit uns Kontakt aufzunehmen
(R. Oswald 06649604057 bzw. M. Moravi 069913323111).

Liebe Eltern und Erziehzngsberechtigten,

Sie finden hier ein PDF mit den

Empfehlungen des Schulpsychologischen Dienstes im Zusammenhang mit Corona

Dieser Brief auch in anderen Sprachen:

   
© BG-Rein, Pei