Nachhaltigkeit

Auch in diesem Schuljahr gab es die alljährliche Brillensammelaktion, bei der das BG Rein alte Brillen, die nicht mehr gebraucht werden, gesammelt hat. Besonders aktiv haben sich die ersten Klassen an dem Projekt beteiligt, die 1f hat dabei die meisten Brillen zusammengetragen. Mit der erstaunlich hohen Anzahl von 83 Brillen haben sie so viele wie bisher keine andere Klasse mitgebracht! Als Dankeschön erhielt sie eine Urkunde und eine kleine Aufmerksamkeit. 

Eine Schülerin meinte: 

„Ich fand dieses Projekt richtig cool, denn so konnten wir für andere Leute etwas Gutes tun, ohne dass es uns etwas gekostet hat. Außerdem ist es umweltschonend, wenn man etwas hergibt und es nicht wegschmeißt.“ 

rein logo Nachhaltigkeit350Das Nachhaltigkeitsteam hat letztes Schuljahr einige Projekte am BG-Rein umgesetzt (sieht Jahresbericht bzw. https://www.bgrein.at/aktivitaeten/nachhaltigkeit) und drei davon im Sommer bei der Gemeinde eingereicht.

Projekt 1: Das BG-Rein lebt Nachhaltigkeit: Brillensammlung

Projekt 2: Das BG-Rein lebt Nachhaltigkeit: Nachhaltigkeitstag für alle 2. Klassen

Projekt 3: Das 2. Leben für Handys und Klamotten

Insgesamt gab es 5 Stationen, die wir machen durften. Es war alles sehr interessant und wir haben viel gelernt. Bei unserer ersten Station haben wir erlebt, wie Menschen in anderen Ländern zu ihrem Wasser kommen. Wir sind eine kurze Strecke mit den Wasserkübeln gelaufen, es war echt schwer, dass nichts daneben geht. Die Strecke, war aber deutlich kürzer als die, die die Menschen z.B. in Afrika gehen müssen. Danach haben wir noch einige Ideen gesammelt, wie man Wasser sparen kann (Geschirrspüler erst einschalten, wenn er voll ist, Wasser beim Zähne putzen abdrehen………).

Bei der nächsten Station haben wir zuerst über verschiedene Kräuter gesprochen und wofür man sie verwenden kann. Wir durften uns ein leckeres Butterbrot mit Kräutern (Schnittlauch, Kresse, Gänseblümchen…..) machen und Memory spielen. Wir haben unsere Ideen für Reduzierung von Plastik auf Zettel geschrieben und gezeichnet.

Als nächstes waren wir in einem Klassenzimmer im Freien. Wir haben Plakate über „Nachhaltigkeit zuhause“ geschrieben. Plötzlich ist von oben das am Sonnensegel angesammelte Regenwasser heruntergekommen. Wir mussten alle lachen, und danach hat Frau Professor Gruber uns gezeigt, wie man verschiedene Peelings macht oder wie man Kresse pflanzt. (Rezept siehe auf Instagram bgrein_offical) Die Zeit verging so schnell.

In einem Gemeinschaftsprojekt der 8a, 8b, 4c und 4d hatten die jüngeren SchülerInnen die Möglichkeit vom heurigen Abschlussjahrgang Videos, die sie im Internet gefunden haben, oder Aussagen, auf die sie in ihrem Alltag gestoßen sind, auf ihren Wahrheitsgehalt prüfen zu lassen. Dabei entstanden sehr informative und sehenswerte Aufnahmen.

So konnte herausgefunden werden, dass die gefährlichste Säure der Welt gar nicht so gefährlich ist:

Im Dezember gab es ein interessantes Projekt. Es ging um eine Brillensammelaktion.  rein logo Nachhaltigkeit350

Das BG Rein hat alte Brillen, die nicht mehr gebraucht wurden, in einem Karton gesammelt. Dieser wurde dann abgeholt und an arme Leute und Kinder, die sich keine Brille leisten können, gespendet.

Die 1c hat bei dieser Aktion eine Urkunde und Muffins bekommen, da sie die meisten Brillen (37) gesammelt hat. 

Jede der einzelnen Klassen hat dennoch ihren Beitrag geleistet.

Ich fand dieses Projekt richtig cool, denn so konnten wir für andere Leute etwas Gutes tun, ohne dass es uns etwas gekostet hat. Außerdem ist es umweltschonend, wenn man etwas hergibt und es nicht wegschmeißt.

 Chiara Berger, 1c

rein logo Nachhaltigkeit350

 

Im, am ACIB (Austrian Centre af Industrial Biotechnology) angebotenen Workshop „Der atmende Ozean“, untersuchte die 8a die Rolle des Sauerstoffs für das Leben im Ozean. Mithilfe von selbst hergestellten Algenperlen wurde die Zirkulation des Sauerstoffs im Meer genauer erforscht. In einem Vortrag wurde der Zusammenhang zwischen Klimawandel, erhöhter CO2 Konzentration in den Meeren und dem zu starken Algenwachstum erklärt.

 

rein logo Nachhaltigkeit350

Das Nachhaltigkeitsteam des BG Rein freut sich darüber, dass das Projekt Blumenwiese, das 2020 mit Schülerinnen und Schülern unserer Schule umgesetzt wurde, von der Gemeinde Gratwein-Straßengel mit dem Umweltpreis ausgezeichnet wurde.

rein logo Nachhaltigkeit350Im Rahmen einer Aktion des Jane Goodall Instituts in Wien sammeln wir am BG Rein Althandys. Diese werden, wenn es noch möglich ist, repariert, oder die Rohstoffe, die sie enthalten, werden fachgerecht recycelt. Damit sollen die negativen Auswirkungen des Abbaus mineralischer Rohstoffe (z.B. für IT- und Hochtechnologie-Produkte) verringert und gleichzeitig positive Ansätze eines nachhaltigeren Umgangs mit diesen Materialien vorangetrieben werden. Die 4c und die 4d haben sich schon mit der Vielfalt der Rohstoffe, die in einem Handy verarbeitet werden, auseinandergesetzt und gemeinsam ein Periodensystem der Handyelemente erstellt (siehe unten!).

Wir würden uns freuen, wenn so viele Handys wie möglich ihren Weg aus den Schubladen in unsere Handysammelboxen schaffen würden. 

rein logo Nachhaltigkeit350DANKE! GEMEINSAM HABEN WIR 300 BRILLEN GESAMMELT! ...2022 Brillenstern

BG-REIN: 202 Brillen (die 1C Klasse hat 39 und die 1D Klasse 31 Brillen gesammelt!)

 Optik Reiss: 52 Brillen wurden uns gereinigt und repariert übergeben, vielen Dank!

 Genussladen Gratwein: 32 Brillen

 Click-in: 14 Brillen

 

Wir konnten noch vor Weihnachten 300 Brillen an das Blindenapostolat nach Wien schicken, von dort werden sie zu Brillen ohne Grenzen nach Frankreich verschickt.

…und sammeln ab jetzt für unsere Aktion im nächsten Jahr!

rein logo Nachhaltigkeit350--->BITTE MACH MIT!

 

Das BG REIN sammelt 

gebrauchte optische Brillen

für BRILLEN OHNE GRENZEN

   
© BG-Rein